top of page

Integrative Förderung (IF)

 

Jeder Schulklasse ist eine heilpädagische Fachlehrperson zugewiesen, welche die Klasse während zwei bis drei Lektionen pro Woche begleitet.

Die Arbeitsform orientiert sich an der Lernsituation und schliesst Begleitung in der Klasse, Lernen in der Kleingruppe und Einzelförderung mit ein.

Die Integrative Förderung (IF) unterstützt eine humane und ganzheitliche Volksschule, in der alle Kinder ihre Ressourcen entfalten können. Die Schülerinnen und Schüler  werden gemäss ihrem Lern- und Entwicklungsstand unterstützt. Die Grundlage dafür bildet eine wertschätzende und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Die Schwerpunkte der Integrativen Förderung umfassen

  • Integration von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen wie zum Beispiel Entwicklungsverzögerungen, besondere Begabungen, Lernschwierigkeiten und Auffälligkeiten im Verhalten

  • Beratung und Unterstützung der Lehrpersonen, Eltern und weiterer Bezugspersonen der Schülerinnen und Schüler

  • Früherkennung durch Förderdiagnostik, zielorientierte Planung und anschliessende Durchführung der Fördereinheiten

bottom of page